Unsichtbare Viren spielerisch erklärt…

Die Kinder aus der Notbetreuung im Abenteuerland haben sich einmal die Frage gestellt, wie genau man Viren eigentlich weitergibt, wenn man sich nicht richtig die Hände wäscht. Schwer zu erklären, wenn man so einen Corona-Virus ja auch gar nicht sehen kann. Also hat sich das Team etwas ganz Besonderes überlegt, und Viren einfach mal sichtbar gemacht. Die Kinder haben sich vorab die Hände eingecremt und als Virenersatz kunterbunten Glitzer genutzt – dieser klebte natürlich wunderbar an den eingecremten Händen und ging mit klarem Wasser auch nicht so ganz wieder ab. Egal was die Kinder berührten, überall klebte nun Glitzer von ihren Händen daran. Türklinken, Tischplatten, die Hände eines anderen Kindes…alles war voll damit. Aber mit viel Seife und einer gründlichen Reinigung haben sie ihre Hände wieder sauber bekommen und wussten nun – so leicht lassen sich Viren übertragen und so leicht können wir etwas dagegen tun. Ein tolles Projekt mit großem WOW-Effekt bei groß und klein!