Projekttag „Wächst Schokolade auf Bäumen?“

Am 21.11.2019 fand für unsere Vorschüler der Projekttag „Wächst Schokolade auf Bäumen?“ statt.

Der Projekttag wurde von der KSK Esslingen in Zusammenarbeit mit zwei Referentinnen der Eine-Welt-Gruppe in Nürtingen ins Leben gerufen, welche unsere neugierigen Kinder durch diesen Vormittag führten.

Zu Beginn bekamen die Kinder einen Brief von Jomo, einem Affenjungen aus Afrika. Er lud die Kinder zu sich ein und so begaben wir uns auf eine lange Reise nach Afrika. Dort angekommen lernten die Kinder die verschiedenen Tiere und Pflanzen aus dem Regenwald kennen. Vor allem den Kakaobaum mit seinen Kakaobohnen schauten wir uns näher an. Die Referentinnen zeigten den Kindern mit Hilfe von vielen Bildern und echten Kakaobohnen, wie eine Kakaobohne wächst, wie sie geerntet und gelagert wird. Gemeinsam überlegten wir, wie die Kakaobohnen nun in andere Länder gebracht werden: mit riesigen Schiffen in großen Säcken.

Daraufhin bekamen die Kinder nun auch selbst die Gelegenheit zu testen, wie schwer so ein gefüllter Sack ist.

Doch wie schmecken nun die geernteten Kakaobohnen? Wir probierten sie und schnell bemerkten die Kinder, dass noch etwas fehlt, um echte Schokolade herstellen zu können. Die Referentinnen klärten uns auf, welche Zutaten man ergänzend für die Herstellung einer richtigen Schokolade benötigt werden.

Die Kinder stellten fest, dass es den Kakaobauern nicht so gut wie uns geht. Sogar kleine Kinder müssen oft schon bei der Ernte mithelfen und viele Bauern haben noch nie in ihrem Leben ein Stück Schokolade essen können. Die Referentinnen erklärten, wie wichtig es deshalb ist, faire Schokolade zu kaufen und zeigten den Kindern die Erkennungsmerkmale und Symbole eines fairen Produkts. Gerecht ist es nur, wenn jeder ein Stück Schokolade bekommt und deshalb teilten sich die Kinder zum Schluss die Schokolade!

Das war ein lehrreicher Tag!