Schon zur liebgewonnen Tradition geworden, begannen wir die Woche vor Ostern mit dem gemeinsamen Schmücken unserer Hecken und Fliederbäume mit wetterfesten, selbstgebastelten Osterschmuck. Alle Kinder trafen sich, sangen gemeinsam Oster- und Frühlingslieder und hängten dann den Schmuck an. In der Kita Käthe Kollwitz führten die Hortkinder dazu noch zwei Tänze vom Jahresprogramm vor und alle Kinder riefen begeistert: „Zugabe“!

Am nächsten Tag wartete auf alle Kinder ein gesundes und leckeres Osterfrühstück mit Eiern, Schnittlauchbroten sowie Kräuterbutter. So gestärkt gingen alle größeren Kinder zu einer großen Märchenvorführung in unseren örtlichen Veranstaltungsraum Kukuna. Für die Kleinen spielten unsere Cindy als Osterhase und Frau Neunes als Winterfee, den Streit zwischen Winter und Frühling. War das ein Spaß! Die Winterfee wollte immerzu Eisblumen an die Bäume hängen und warf „Schneebälle“ während der Osterhase beim Eierverstecken fürchterlich an den Händen fror. Mit Hilfe der Kinder gelang es aber dann den Winter auszutreiben, die Winterfee verlor an Kraft, Blumen blühten und Schmetterlinge flogen.

Danach gab es eine kleine Frühlingsdisco. Zum Abschluss wurden gemeinsam die versteckten Osternester gesucht. Was für ein schöner Tag!

Am nächsten Tag kam der echte Meister Lampe zu Besuch. Cindy brachte für jede Kita zwei Kannichen mit. Sie durften dann von allen Kindern beobachtet und gestreichelt werden. Am ganzen Vormittag ging es um die Hasen mit Liedern, Geschichten und Puppenspielen.

So konnte dann auch zu Hause Ostern werden.