Goldene Göre für die Kita KiKu Würtholino in Künzelsau

Jedes Jahr vergibt das Deutsche Kinderhilfswerk die Goldene Göre, einen Preis für Projekte, bei denen die Kinder und Jugendlichen mitbestimmen, worum es geht, was gemacht wird  und wie es gemacht wird. Wo sie also von Anfang bis Ende beteiligt sind und mitbestimmen.

Auch in diesem Jahr haben sich wieder viele Projekte um den begehrten Preis beworben. Am 18. Juni war die Preisverleihung im Europa-Park in Rust. Zusätzlich hat Miriam Mack, Botschafterin des Deutschen Kinderhilfswerkes, den mit 1.000 Euro dotierten „Europa-Park JUNIOR CLUB Award“ vergeben.

Das letzte Wort hat übrigens unser Kinder- und Jugendbeirat – er entscheidet, wer den 1., 2. und 3. Platz belegt und schließlich mit der Preisfigur und dem dazugehörigen Preisgeld nach Hause fährt.

Unsere Kita KiKu Würtholino aus Künzelsau in Kooperation mit Adolf Würth hat den 3. Platz gewonnen und dazu den JUNIOR CLUB Award erhalten. Wir sind mächtig stolz und gratulieren den Kindern und dem Team von Herzen. Die Einrichtung kann sich insgesamt über ein Preisgeld in Höhe von 2.500 EUR freuen.

„Kinder gestalten selbständig den Gruppenraum“ aus Künzelsau

Bei diesem Projekt haben Kinder in der Kita KiKu Würtholino in Künzelsau, die zu einer neuen Kindergartengruppe zusammengelegt wurden, ihren eigenen individuellen Gruppenraum gestaltet. Jedes Kind erhielt einen Bauplan und auf Papier gedruckte Möbelstücke, mit denen sie ihre Ideen für den neuen Gruppenraum ganz nach ihren Vorstellungen darstellen konnten. Da die Wünsche der Kinder unterschiedlich waren, wurden die verschiedenen Vorschläge besprochen und die Gestaltung letztlich durch die Kinder entschieden. Schließlich beteiligten sie sich dann beim Auspacken und Aufbauen der Möbel . So entstand ein Raum, den die Kinder als ihren eigenen anerkennen können. Im Prozess dahin haben sie ganz nebenbei verschiedene Instrumente der Demokratie kennengelernt.

Copyright/Fotograf: Uwe Späth/DKHW