Weihnachtsfeier in der Rappelkiste

Seit Ende November haben wir uns zusammen mit den Kindern auf Weihnachten eingestimmt. Es fanden viele unterschiedliche Angebote zum Thema statt. So lernten wir unser Adventslied und verschiedene Weihnachtslieder kennen, gestalteten die Gruppenräume mit Tannenbäumen und Sternen und brachten einen Adventskalender an, bei dem jeden Tag ein anderes Kind ein Säckchen öffnen durfte.

Sehnsüchtig erwarteten wir die Weihnachtsfeier.

Am Montag, den 21. Dezember war es endlich soweit: Nach dem Morgenkreis in der Gruppe, trafen wir uns alle zusammen im Bewegungsraum, wo alle Tische eine große Tafel bildeten. Es gab die leckersten Sachen, wie belegte Brote, Obst und Gemüse, Wiener,  Saft und vieles mehr. Als wir mit dem Frühstück fertig waren, schlichen wir (damit wir das Christkind nicht erschrecken) auf leisen Sohlen zurück in die Gruppe.

Aber was war nur in der Gruppe passiert? Irgendetwas hatte sich verändert… Es lief leise Weihnachtsmusik und auf dem Spieleteppich lagen viele Geschenke! Also war das Christkind in der Zeit da, in der wir beim Frühstück im Bewegungsraum saßen.

Hurra!

Natürlich mussten die Geschenke ausgepackt werden. Reihum durfte sich jedes Kind ein Geschenk aussuchen und öffnen. Wir nahmen uns die Zeit, jedes Kind einzeln auspacken zu lassen, um sicher zu gehen, dass jeder Junge und jedes Mädchen auch sehen konnte, was das Christkind gebracht hatte. Dazu saßen wir im Kreis und freuten uns gemeinsam über die vielen Spiele, Puzzles, über einen Kinderwagen, Puppenkleidung, einen Versteck-Stuhl, sowie eine Puppe.

Die Kinder konnten es gar nicht erwarten, endlich darauf los zu spielen.

Es war eine wunderschöne Weihnachtsfeier mit leckeren Köstlichkeiten und einem fleißigen Christkind J

 

Veronika Sonnauer

Nikolausfeier in der Rappelkiste

Am Freitag, den 04. Dezember fand unsere Nikolausfeier statt. Nach dem gemeinsamen Morgenkreis und Frühstück klopfte es an der Gruppenzimmertüre.

Die Kinder waren darauf vorbereitet, dass an diesem Tag vielleicht der Nikolaus auch zu uns kommen würde und schauten leise und vorsichtig vor die Tür.

Und tatsächlich: Draußen auf dem Flur hatte der Nikolaus für jede Gruppe ein Geschenk abgelegt. Zusammen holten wir dieses in die Gruppe und setzten uns auf dem Teppich in einen Kreis, wo wir das Geschenk öffneten.

Die Kinder der Schatzinsel freuten sich riesig über ein neues Parkhaus und einen Puppenbuggy. Die Jungen und Mädchen aus dem Lummerland bekamen eine Puppe, sowie Kleidung für diese.

Nach dem Auspacken konnten sich die Kinder ausgiebig mit den neuen Spielsachen beschäftigen und sich die Mandarinen und Kekse vom Nikolaus schmecken lassen.

Und übrigens… wir waren ziemlich froh, dass sich der Nikolaus schnell ohne gesehen zu werden, weggeschlichen hat.

Veronika Sonnauer

Projekt Kerze

Am Montag, den 23. November startete das Projekt „Kerze“. Unser Ziel war es, dass die Kinder das Aussehen und die Gefahren von Kerze und Feuer kennenlernen.

Am ersten Tag besprachen wir gemeinsam, wie sich die verschiedenen Kerzen unterscheiden, was man bei brennenden Kerzen unbedingt beachten muss und welche Möglichkeiten es gibt, das Feuer wieder zu löschen.

Am Dienstag sahen wir uns genauer an, womit die Kerze angezündet werden kann und unterhielten uns darüber, dass nur Erwachsene diese anzünden dürfen. Wir vertieften das Gelernte vom Vortag und übten die Flamme auf unterschiedliche Weise zu löschen. So versuchten wir es mit pusten, Wasser und Sand.

Den Tag darauf experimentierten wir, welche Gegenstände brennen und welche nicht. Wir versuchten ein Trinkglas und einen Stein anzuzünden, was nicht funktionierte. Dafür brannten das Tempo, das Papier und der Stoff lichterloh. Die Kinder erlangten dadurch das Wissen, dass sie nicht zu nah ans Feuer dürfen, weil sonst der Pulli oder die Hose feuerfangen können.

Am Donnerstag wiederholten wir das Gelernte der letzten Tage und gestalteten eine Kerze.

Abschließend zum Projekt stand am letzten Tag die Prüfung an. Die Kinder durften ihr erworbenes Wissen testen und konnten dadurch das „Feuerdiplom“ erwerben. Jeder Junge und jedes Mädchen konnten den Test erfolgreich abschließen und stolz die Urkunde entgegen nehmen.

So steht unserer Weihnachtszeit mit der Kerze nichts mehr im Weg.

Es war ein sehr schönes Projekt, das den Kindern sehr viel Freude bereitet hat und sie zudem sehr gut auf die Vorweihnachtszeit mit Kerzen vorbereitet hat.

Veronika Sonnauer